<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Aufbruch in Corona-Zeiten

30.03.2020 11:29 Alter: 64 Tag(e)

Von: (ch)




Ein zentraler Abschnitt der Hansastraße soll ein neues Gesicht bekommen.
Das Areal zwischen Wichernstraße und Knappenweg soll zu einem neuen
Wohnquartier werden, geplant sind rund 45 neue bezahlbare Wohnungen.
Jetzt tut sich was. Nach dem vor einigen Tagen endlich der Müll beseitigt
worden ist, steht jetzt der Bauzaun.


Das ehemalige Textilkaufhaus Kerkloh, in dem sich zuletzt ein Backwaren- und
ein Fotogeschäft befanden, sowie die angrenzenden Ladenzeilen – ehemals
„Penny-Markt“, Internetcafé und Teestube sollen abgerissen werden. „Seit
Jahren sind wir an diesem Thema dran“, erläuterte Hermann Huerkamp, Leiter
des Stadtteilbüros Süd/Ost. "Wir sind sehr froh, dass jetzt eine Entwicklung
offensichtlich angeschoben und dieser unzumutbare städtebauliche Zustand
beendet wird", so Huerkamp weiter. Der Osten macht sich schick, da kann man
mal gespannt sein, wie das bei Fertigstellung aussehen wird.





               





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen