<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Richterbach-Kiosk farblich zum Parkfest aufgehübscht.

15.05.2019 08:51 Alter: 153 Tag(e)

Von: (hh)




Gesagt. Getan.

Mit vereinten Kräften geht es besser, so oder so ähnlich könnten die Vorzeichen
lauten, unter denen die Festvorbereitungen laufen. Am Samstag, 18.05.2019 soll
der neu gestaltete Richterbach-Park mit einem Familienfest eingeweiht werden.
In der Zeit von 14 bis 17 Uhr drubbeln sich die Angebote, die die Akteure aus dem
Süden , wie Ganztagsbetreuund und Familienzentrum der Mammutschule und die
Kindergärten St. Ludgeri, Jona und Milchzahn, das JuK-Haus, die Frauenfußball
-Abteilung von RW Ahlen, der Schiffmodellclub und der Petanque Club unter der
Koordination des Stadtteilbüros Süd sich ausgedacht haben.

"Es ist vom Angebot her wie ein kleines Stadtteilfest", lobte Quartiersmangerin
Anna Kalus voller Stolz die hohe Beteiligung, "die Familien können viel erleben".
Der Park bietet an sich schon viele Freizeitmöglichkeiten, aber zur Eröffnung wird
noch mehr geboten.

Natürlich wurde auch der Kioskbetrieb an der Gemmericher Straße mit eingebunden,
der nun einen Flohmarkt organisiert und auch besondere kulinarische Angebote, wie
Reibekuchen, Pommes, etc. anbietet. "Der Park ist betrachtet von der Gemmericher
Straße so schön und vielfältig geworden, da fiel die Aussengestaltung des Kiosks doch
sehr negativ auf", so Hermann Huerkamp, Stadtteilbüro-Chef. Bei einem Vorbereitung-
streff wurde nach kurzer Überlegung Aktion vereinbart.

Die Stadt Ahlen als Eigentümerin stellte kurzentschlossen die Fassadenfarben zur Ver-
fügung und Marco Beyer von der gleichnamigen Ahlener Malerfirma, der mit der Frauen-
fußball-Abteilung von RW Ahlen ehrenamtlich beim Richterbach-Parkfest dabei ist, griff
selbst zur Farbrolle und Pinsel. Von diesem entschlossenen Handeln des Ahlener Hand-
werkbetriebes zeigten sich alle sehr erfreut.

Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich das schmutzige Weiss und ausgeblichene Blau
in ein kräftiges Weiss mit dunkelgrauem Sockel, das nach Auskunft des Kiosk-Betreibers
Volker Bahrenberg noch aus der Zeit von Blau-Weiß Ahlen stamme.  "Jetzt kann das Fest
kommen", waren sich alle Akteure einig und freuten sich darüber, dass das Stadtbild an der
Gemmericher Straße nun stimmig wirkt.





          





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen