<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Das Tor zum Osten - Bunte Geometrie oder grüner Wald?

20.02.2019 13:15 Alter: 89 Tag(e)



Das Tor zum Osten - Bunte Geometrie oder grüner Wald?

Man gibt sich Bürgernah in Ahlen, die Bürgerinnen und Bürger entscheiden, wie künftig die
Bahnunterführung und das Tor zum Ostenstadtteil zwischen Gebrüder-Kerkmann-Platz und
Fußgängerzone aussehen soll.

Zwei Motive stehen bei der Abstimmung zur Auswahl. Für Liebhaber klarer Strukturen dürfte
das Motiv „Geometrische Formen“ Favorit werden.

Wen es hingegen gerne in die Natur zieht, dürfte für die Alternative „Wald“ stimmen. Laut der
Internetseite (ahlen.de) äußerte sich Stadtbaurad Andreas Mentz: „Sehr ausdrucksstark und
ein überraschender Kontrast zum gebauten Stadtraum.“ Mentz rechnet mit einem „Aha-Effekt“,
den die Bäume in der Unterführung auslösen.

Vom 20. Februar bis zum 7. März haben die Menschen in Ahlen nun die „Qual der Wahl“. Sollen
es die GEOMETRISCHEN FORMEN oder der WALD werden? Abgestimmt werden kann mit Post-
karten, die im Rathaus, im Technischen Rathaus (Baudezernat Südstr. 41), im Einkaufszentrum
Kerkmann-Platz und bei der Innenstadtkoordination im Stadtwachtbüro abgeholt, ausgefüllt
und eingeworfen werden können.

Die Innenstadtkoordination wird zudem noch an drei Tagen die Abstimmungskarten verteilen
und entgegennehmen: Auf dem Wochenmarkt (Mittwoch, 20. Februar, 10.00 bis 12.00 Uhr), im
„Kerkmann-Platz“ (Donnerstag, 21. Februar, 11.00 bis 13.00 Uhr) und auf dem Schöneberger
Platz am östlichen Ende der Fußgängerzone (Dienstag, 26. Februar, 11.00 bis 13.00 Uhr).

(vgl. ahlen.de 19.02.2019)





     





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen